Alpaka Bettdecken aus weicher Alpakawolle

In unserem Shop finden Sie eine gute Auswahl an hochwertigen Alpaka-Bettdecken.

Was macht Alpakawolle so besonders?

Der Alpakawolle wird ein Tragekomfort zugeschrieben, der der Kaschmirwolle ebenbürtig  ist. Sie ist fein, sehr weich und liegt geschmeidig auf der Haut. Bei gleicher Feinheit des Materials fühlt sich Alpakawolle sogar weicher an, als beispielsweise Merinowolle. Da es sich bei der Alpakawolle um Hohlfasern handelt, ist ein hervorragender Wärmerückhalt sowie Feuchtigkeitstransport gegeben. Ein weiterer Vorteil von Alpakawolle ist das Ausbleiben des „Pillingeffektes“ im Gegensatz zu anderen Wollfasern.

Alpaka-Wolle wird als „Vlies der Götter“ bezeichnet und ist eines der wohl hochwertigsten Naturprodukte. Die Alpakas leben in kleinen Herden und werden ca. alle zwei Jahre geschoren. Auch daher ist die Wolle so kostbar und rar.

Lama- bzw. Naturhaarwolle und deren Produkte, in diesem Fall Steppdecken, wirken wärmeausgleichend. Die Steppdecke wärmt im Winter und kühlt im Sommer, ohne nächtliches frieren.

Vier Jahreszeiten Decke in Alpaka Bettdecken aus weicher Alpakawolle

4 Jahreszeiten Bettdecke mit Alpakawolle

Vorteile von ALPAKA Bettdecken:

  • atmungsaktiv
  • hautsympathisch
  • wärmen schnell
  • temperaturausgleichend
  • optimaler Feuchtigkeitstransport
  • gesundes, trockenes Schlafklima
  • selbstreinigend & langlebig
  • umweltschonend
  • reines Naturprodukt
  • ursprünglich-natürlich-schön

Alpakahaare regenerieren sich bei hoher Luftfeuchtigkeit. Sie dürfen nicht in der Waschmaschine gewaschen werden (die Alpakawolle läuft ein und verfilzt). Schurwollprodukte sollten aller sechs bis acht Wochen „gelüftet“ werden. Artikel nie in die pralle Sonne legen oder hängen, da die Wolle sonst spröde wird.

In unserem Shop finden Sie die Alpaka-Bettdecken von purnatour. Diese werden in einem Traditions/Familienbetrieb in Deutschland gefertigt.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar